Kärnten Läuft 2015 - Viertelmarathon

  • Posted on: 25 August 2015
  • By: jp666

Es war wieder mal soweit - das Kärnten Läuft Wochenende ist gekommen. Für mich eine der schönsten Laufveranstaltungen und vor allem die Strecke und die Infrastruktur drum herum sind ideal. Nachdem es ein Familien-Event ist, waren wir natürlich alle im Einsatz. Und so ist es schon am Samstag etwas stressig geworden. Unser ältester (Baujahr 2011) war am Samstag beim Bambini-Sprint im Einsatz, Start war um 16:45 bei strahlend blauem Himmel. Er hat sich tapfer geschlagen und die Strecke von 250m zum ersten Mal alleine bewältigt. Kaum im Ziel angekommen, galt es dann schon, seine Startnummer tauschen, denn um 17:00 gab es den Startschuss für den Familienlauf, 600m, einmal ums Event-Gelände. Ich bin also mit unserem Älteren los und wir konnten die Mama mit dem jüngsten (Baujahr 2013) um 1min abhängen ;-) Dann noch etwas bei den Ausstellern schmökern und dann gings heim zu den Großeltern. Ein Blick auf das iPhone zeigte 10km für den Tag an, also ideal aufgewärmt für den Viertelmarathon am Tag danach ;-)

Nachdem der Start um 08:00 angesetzt war, hieß es, früh raus. Um 06:45 gings nach Klagenfurt und dann mit dem Zug nach Pörtschach zum Start. Top organisiert muss ich sagen. Die Familiy hat sich inzwischen zum Zielraum verabschiedet, ich sollte doch in spätestens einer Stunde einlaufen. Der Start in Pörtschach war heuer neu und das Motto "Mehr See geht nicht" triffts perfekt. Der Start war wirklich direkt am See - am Beginn der Halbinsel in Pörtschach. Traumhafte Kulisse und hunderte Leute. Ein Blick auf die Ergebnisliste bestätigte das, alleine beim Viertelmarathon waren 1424 Personen dabei - von Profis bis zu Nordic Walkern war alles vertreten. Nachdem ich etwas Freiraum bevorzuge, habe ich mich etwas im Abseits aufgewärmt, dann kam auch schon die Durchsage, dass in mehreren Wellen gestartet wird, alle im Abstand von 3min. Dann gings los und die ersten beiden Wellen machten sich auf den Weg. Ich war dann am Ende von Welle 3 am Start. Wieder etwas gelernt: Lieber etwas länger warten und dann zu Beginn der nächsten Welle starten. Nachdem der Startbereich recht eng war und auch der Weg zur Bundesstrasse in Pörtschach sehr eng war, musste ich mich hinten einreihen. Nachdem mir das Tempo viel zu langsam war, habe ich dann begonnen, jeden Winkel zu nutzen und in Wiese, über Hecken und Co. an meinen Mitläufern vorbeizuziehen. Doch bei jeder Engstelle war der Rhythmus gebrochen. Klar gehts um nichts, aber ich wollte dennoch mein Tempo laufen. Aber genau aus diesem Grund mache ich die Wettkämpfe, da es immer wieder Situationen gibt, die man im - faden - Training nicht hat.

Endlich auf der Bundesstrasse angekommen ging es dann - etwas schnell für mich - mit einer Pace von 4:45 an den Mitläufern vorbei. Nachdem eine Strassenseite offiziell für den Verkehr frei war, aber es kein Auto durchschaffte, war genug Platz für mich. Für die Motivation war das natürlich super, konnte ich doch um einiges schneller Laufen als der Rest (Das Bild ist natürlich verzerrt, da die wirklich schnellen sicher schon in Welle 1 oder 2 dabei waren - aber egal, es hat geholfen). Nach ca. 3km merkte ich, dass eine Pace von unter 5:00 keine Probleme darstellt. Der Puls pendelt sich bei 182 ein, was meinem errechneten Maximal-Puls entspricht - was aber quatsch ist. Dann wollte ich die gleiche Taktik wie letztes Jahr wählen: Eine Person suchen, die konstant läuft und etwas schneller als ich ist. Diese war schnell gefunden, eine Dame mit einem auffälligen T-Shirt. Die folgenden km versuchte ich dran zu bleiben, der Abstand war meist zwischen 10 und 50 Metern, aber sie war immer in Sichtweite. Die Pace meist unter 5:00. Mein inoffizielles Ziel von unter 50Min geht sich wegen der Start-Pace nicht mehr aus, aber das habe ich schnell adaptiert. Wenn schon nicht das ganze Rennen, aber die 10km sollte ich doch unter 50Min schaffen. Gesagt getan versuchte ich die Pace unter 5:00 zu halten, was mir gut gelang. Nachdem es auch genug Labestationen (da könnten sich die Veranstalter vom Graz Marathon ein paar Tipps holen), hatte ich keinerlei Probleme. 2km vor dem Ziel merkte ich, dass ich noch nicht am Limit war und fasste den Beschluss, den Zielsprint auf 1,5km auszudehnen.

Gesagt, getan, beim 9km Punkt startete ich, das Tempo leicht zu erhöhen. Bei KM 10 konnte ich dann meine Pace-Dame relativ leicht überholen und die letzten 500m wurde das Tempo erneut erhöht. Getragen von den Fans gab mir dann meine Family den letzten Kick und im Zielareal konnte ich dann noch einige Plätze gutmachen. Vor der letzten Kurve - der Bogen über die Wörthersee-Bühne - wollte mich noch ein 14 jähriger überholen, aber nichts da, nochmal Tempo rauf und los gings ins Ziel. Für den letzten Km benötigte ich nur knapp 4:30, was nach 9,5km eine gute Leistung ist - wie ich finde. Mein Puls schnellte auf 201, was meinem Maximalpuls entsprechen dürfte ;-)

Stats

2014

Target < 60:00 reached

  • Kärnten Läuft 2014
  • Running
  • 24.08.2014
  • Pörtschach
  • 0:56:27
  • 10,55 km
  • 5:21 min/km
  • 183 bpm

Strava

Sichtlich Happy im Ziel dann der Blick auf meine Suunto. 10km Leistung 48:48, Zeit für den Viertelmarathon: 52:07. Wow, fast 4 Minuten schneller als 2014. Das baut auf. Nach der ersten Labe gings dann noch zum Anfeuern für die Halbmarathon-Läufer, welche dann ins Ziel kamen und schnell war das Ziel für 2016 gefasst: Kommendes Jahr wird es der Halbmarathon werden - in unter 2:00.

Category: 

Add new comment

Filtered HTML

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Flickr Filter options. expand / collapse
    Insert a Flickr photo. A working example:
    • [flickr-photo:id=7357144724, size=m, mintitle=999, minmetadata=999] (accepts only the parameters id, class, style, size, mintitle and minmetadata)
    To float single photos use [flickr-photo:id=9247386562, class="floatright"], [flickr-photo:id=9247388074, style="float:left;"] or use the AutoFloat module (recommended).

    Insert a Flickr album. Working examples:
    • [flickr-photoset:id=72157634563269642, size=s, num=8, tags=kids/men, media=all, sort=random, count=false, mintitle=999, minmetadata=999, heading=none]
    • [flickr-gallery:id=72157648989290536, size=q, num=4, sort=views]
    • [flickr-group:id=91484156@N00, size=q, num=8, tags=flowers, media=all, sort=random, count=false, mintitle=999, minmetadata=999, heading=none]
    • [flickr-user:id=lolandese1, size=q, num=6, tags=kids/men, media=all, sort=random, count=false, mintitle=999, minmetadata=999, heading=none]
    • [flickr-user:id=public, size=q, num=10,tags=Augusto Canario, filter=interesting, sort=views, extend=true]
    • [flickr-user:id=public, size=q, num=8,location=48.867556/2.364088, date=2015-01-11, filter=interesting, sort=views]
    • [flickr-favorites:id=lolandese, size=q, num=4, tags=tomosborn/people, media=all, sort=random, count=false, mintitle=999, minmetadata=999, heading=none]

    Common sizes:
    s : small square 75
    t : thumbnail, 100 on longest side
    q : big square 150
    m : small, 240 on longest side
    n : small, 320 on longest side
    - : medium, 500 on longest side
    x: Responsive slideshow (for group, set and user IDs only)
    y: Basic responsive slideshow (for set and user IDs only)
    The 'c' size (800px) is missing on Flickr images uploaded before March 1, 2012. Photos with non existing sizes will be skipped in albums.

    TIP: Not only the node body but also blocks make use of a text format. Build your own custom Flickr album block using the Flickr Filter syntax.

    PARAMETER EXAMPLES. Omitting a parameter will result in the default value to be used.
    id=lolandese1 : A photo, set, user or group ID. id=public grabs CC licensed public photos (only for [flickr-user:...]). Default: id=LeDaemon (set in config).
      Find a Flickr group ID. Valid ID values: numeric ID (the one that contains a '@'), path alias, Flickr username or the user's email.
    class="floatleft foo bar" : Syntax as in HTML. Wrap the value in quotes (or not) and put spaces between multiple classes.
      Applies to the outer HTML element of a photo or album.
    style="float:left; border:solid 2px;" : Syntax as in HTML. Wrap the value in quotes (or not) and put semicolons between different style declarations.
      Applies to the outer HTML element of a photo or album.
    size=q : Big square (150px). The sizes x and y display a slideshow and ignore number, media, tags, location and sort settings.
      Default single photo: size=m, album photo: size=s (both set in config).
    num=4 : Display 4 photos. Default: num=6 (set in config). For albums only.
      If set to 1, the single image will behave as such. Heading and counter will be omitted, and float might apply.
      Used to display a single changing random or recent image.
    media=all : Display both photos and videos. Default: media=photos. For albums only.
    tags=kids/men : Separate multiple tags with a slash (/). Display all set, group or user photos that contain the indicated tags.
      Case insensitive, matches any tag, for photosets and galleries even partial. You can exclude results that match a term by prepending it with a - character.
      Public albums will only display photos that match all tags. Like on Flickr spaces are removed from tags (e.g. 'Victoria park' becomes 'victoriapark').
      For albums only.
    extend=true : Extend the tag filter to search for matching terms also in the Flickr photo title and description besides Flickr tags.
      Default: extend=true (set in config). For albums only.
    tag_mode=all : Matches 'all' defined tags (AND). The other possible value is 'any' (OR).
      If this parameter is omitted, 'all' is used if no Flickr user ID is known (public search), otherwise 'any' is used. For albums only.
    location=48.85837/2.294481/0.2 : Display photos within 200 mt from the Eiffel Tower. Lat/lon/radius (in km). Separate values with a slash (/).
      To get the coordinates for a location, right-click on a Google map and choose 'What's here?' or copy/paste it from the URL.
      Substitute the comma (,) with a slash (/). Optionally add a radius to force a major number of results to filter on (max. 32 km).
      If the radius is omitted it defaults to 14 meter and gradually expands to 32 km until a sufficient number of results are returned.
      Besides decimal coordinates also degrees are accepted, e.g. 2° 21' 50.72". For user and group albums only, also public.
    date=2015-01-11 : Display photos taken on 11 January 2015.
      Many accepted date formats (e.g. '11 Jan 2015'), also relative formats (e.g. 'first day of last month | last day of last month').
      Separate two date values with a vertical bar (|) to cover a timespan of multiple days. For user and group albums only, also public.
      Tip: Use a date in combination with a location to grab public photos of an event.
    heading=h3 : Wraps the album title in HTML tags. Use 'p' to apply no style or 'none' to suppress the title. Default heading=p (set in config). For albums only.
    sort=views : Display the most viewed Flickr photos first (popularity, slower response after cache clear).
      Other values: unsorted = recent as delivered by the Flickr API (fastest response),
      random (slower response after cache clear), taken (newest first), posted (newest first) , added (for groups only, newest first) and id (on photo ID, newest first).
      Default: sort=unsorted. For albums only.
    filter=interesting : Display the most interesting photos. Other possible value: relevant. For user and group albums only, also public.
    count=false : Suppress display of the counter under the album (e.g. 5 out of 124 on Flickr). Default: count=true (set in config). For albums only.
    mintitle=999 : Suppress display of the title in the photo captions for images below a width of 999 px. Default: mintitle=100 (set in config).
    minmetadata=999 : Suppress display of the metadata in the photo captions for images below a width of 999 px. Default: minmetadata=150 (set in config).